Change Management, Kultur- und Organisationsentwicklung


Change Management

Prozess-Störungen können viele Ursachen haben:

  • Prozesse greifen nicht ineinander
  • die Abläufe sind nicht optimal
  • Mitarbeiter fühlen sich unverstanden, die Kommunikation stimmt nicht
  • Konflikte werden nicht gelöst
  • Umorganisationen stehen an
  • Marktbedinungen haben sich verändert

   


Der Blick von außen kann oftmals unterstützen und der Rat Unbeteiligter hilfreicher sein, eine andere Perspektive einzunehmen und festgefahrene Situationen zu lösen.  


Beispielprozess Kompetenzaufbau


Wir geben Ihnen gerne unseren Blickwinkel von außen und helfen Ihnen, die Knoten zu lösen und die Perspektive zu verändern.


 

Wir erstellen für Sie ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Angebot, je nach

  • Anlass
  • Ausgangssituation in Ihrem Bereich
  • konkrete Zielsetzung
  • Struktur und Arbeitsweise Ihres Teams
  • Rahmenbedinungen in ihrem Bereich

 


Entsprechend können wir Ihnen unterschiedliche Maßnahmen  hinsichtlich  Dauer und Art der Unterstützung anbieten:

  • einmalige Beratung
  • Moderation eines Workshops
  • Beratungsprozess
  • Moderation einer Reihe aufeinander aufbauender Veranstaltungen
  • Teambegleitung im Rahmen eines größeren Veränderungsprozesses
  • Kombinierter Beratungs- und Beleitungsprozess



Welchen Nutzen haben Sie davon ?

  • Maßgeschneiderte, bedarfsorientierte Lösungen
  • Optimierung der Arbeitsfähigkeit bestehender und neuer Teams
  • Stärkung des Wir-Gefühls durch verbesserte Zusammenarbeit, integration von Standorten und Kulturen
  • Unterstützung bei der Organisation und Koordination standortübergreifender Teams
  • Motivation und Einbindung der Mitarbeiter bei Veränderungsprozessen
  • Identifikation mit neuen Strukturen und Stärkung des Commitments der Mitarbeiter
  • Gemeinsames Klären von "Befindlichkeiten" und Konflikten
  • Stärken des Bewusstseins für Wirtschaftlichkeit und Effizienz
  • Optimierung von Besprechungen und Teamrunden durch strukturierte Diskussion




      Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird.

      Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden wenn, es besser werden soll".

      Georg Christoph Lichtenberg

       


      Kultur- und Organisationsentwicklung

       

       Unternehmenskultur kann die Form eines Eisbergmodells beschrieben werden. Hier wird davon ausgegangen dass die Unternehmenskultur dabei als ein  gemeinsames Muster von Grundannahmen zur Lösung von internen und externen Problemen verstanden wird. Dieses Muster besteht aus sichtbaren sowie unsichtbaren Elementen. Der Teil des Eisbergs, welcher über der Wasseroberfläche ist, beschreibt dabei die sichtbaren Elemente der Organisationskultur. Der wesentliche Teil des Eisbergs der Unterwasser liegt, verdeutlicht die verborgenen Strukturen der Unternehmenskultur.

      Der Grund für die Annahme ist, dass die nicht sichtbaren Elemente die sichtbaren leiten und antreiben


      Solche nicht sichtbaren Grundannahmen über die Unternehmenskultur sind z.B.

      • Ansichten im Hinblick auf Wahrheit
      • das Verständnis von richtig oder falsch
      • Raum und Zeit
      • den Menschen mit seinen Stärken und Schwächen
      • sowie sein generelles Verhalten


      Sichtbare Elemente der Unternehmenskultur können grundlegende Werte sein wie z.B.

      • Leitbild, Vision, Mission
      • Strategische Zielsetzungen
      • Rahmenbedinungen
      • Auftreten und Außenwirkung der Mitarbeiter
      • Gesporochene und geschriebene Worte



      Sichtbare Elemente der Unternehmenskultur können grundlegende Werte sein wie z.B.

      • Leitbild, Vision, Mission
      • Strategische Zielsetzungen
      • Rahmenbedinungen
      • Auftreten und Außenwirkung der Mitarbeiter
      • Gesporochene und geschriebene Worte



      Nicht sichtbare Elemente der Unternehmenskultur können sein:

      • verdeckte Regeln
      • Beziehungen
      • Status
      • Gedanken und Gefühle
      • Werte, Normen
      • Grundbedürfnisse des Menschen




      Kulturentwicklung

      Kulturentwicklung steht immer im engen Zusammenhang mit der Unternehmensphilosophie und kann nicht losgelöst betrachtet werden.

      Kulturentwicklung umfasst somit immer eine klare Ausrichtung, einen Einklang von Vision, Mission, Leitbild und Entwicklung der erforderlichen Führungskultur und der entsprechenden Führungskompetenzen.

        

      Unsere möglichen Prozessbegleitungmethoden zur Organisations- oder Kulturentwicklung sind:

      • Moderation bei der Entwicklung oder Weiterentwicklung von Unternehmens- Vision, -Mission und -Leitbild sowie der Unterstützung der Führungskräfte bei der Umsetzung
      • Entwicklung von Führungskultur, Potenzialanalyse und Kompetenzentwicklung
      • Generationswechsel, Nachfolgeregelungen, Verantwortungsübergabe und Wissenstransfer
      • Teambildung und Kommunikation
      • Einbindung aller und Betroffene zu Beteiligten machen


      Nutzen von Kulturentwicklung

      • Hohe Anschlussfähigkeit im Unternehmen durch Einbindung aller Beteiligten
      • Weniger Reibungsverluste im Unternehmen durch akzeptierte, einheitliche Werte.
      • Mehr Klarheit und Orientierung für Mitarbeiter Und Führungskräfte durch einheitliche Unternehmenswerte
      • Ein schlüssiges Gesamtkonzept durch Verzahnung von Unternehmens- Vision, -Mission und -Leitbildund und einer daraus abgeleiteten Strategie


      "Culture eats strategy for breakfast"

      Peter Drucker